Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Polizei will Mobilfunk auf Straßenabschnitten im Nordosten überwachen

Schwerin. Die Überwachung von Handydaten ist in Mecklenburg-Vorpommern einem Bericht des NDR zufolge stark ausgeweitet worden. Zwischen 2010 und 2015 sei die Zahl der sogenannten Funkzellenabfragen um das 17-Fache gestiegen, berichtete der NDR am Donnerstag unter Berufung auf das Innenministerium in Schwerin. Eine Sprecherin des Ministeriums begründete den Anstieg demnach mit der Zunahme mobiler Kommunikation. Fahnder können durch Funkzellenabfragen sehen, wer wo und wann mit wem telefoniert hat. Laut NDR will die Polizei im Nordosten künftig den Mobilfunk auf ganzen Straßen- und Autobahnabschnitten überwachen dürfen. Immer dann, wenn es sich um die vermutete Fahrstrecke eines Tatverdächtigen handele, sollen Beamte dazu befugt sein, die Daten von Handys zu erheben, die sich zu einem bestimmten Zeitpunkt entlang dieser Fahrstrecke bei ihrem Netzanbieter eingeloggt haben. Das sieht nach NDR-Informationen der Entwurf einer Richtlinie des Landeskriminalamts vor, der demnächst in Kraft treten soll. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln