The Bad & the Ugly

Jan Pehrke sieht enorme Risiken für Umwelt, Verbraucher und Beschäftigte in einer Übernahme von Monsanto durch Bayer

  • Von Jan Pehrke
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Wenn Vertreter der »Coordination gegen Bayer-Gefahren« beim alljährlichen »March against Monsanto« sprachen, war es gar nicht so leicht, sich für das Sündenregister Bayers Gehör zu verschaffen. Als unfreiwilliger Blitzableiter der Branche lenkte der Konzern aus St. Louis nämlich immer auch vom Treiben der anderen Agroriesen ab. Dabei brauchte sich der deutsche Global Player beileibe nicht hinter Monsanto zu verstecken. Was dem US-Unternehmen sein Glyphosat, das ist dem Leverkusener Multi sein Glufosinat, was dem US-amerikanischen Agroriesen seine Genpflanzen der Produktreihe »Round up«, das sind seinem deutschen Pendant die Liberty-Link-Ackerfrüchte. Gesundheitsschädliche Chemikalien wie Polychlorierte Biphenyle haben beide bis zum Verbot in Massen produziert, und während des Vietnam-Kriegs standen beide Gewehr bei Fuß, um nach Kräften den »Herbicidal warfare« zu unterstützen. An Kriegserfahrung hat Bayer Monsanto sogar noch einiges vo...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 624 Wörter (4388 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.