»Sinnvolle Anreize« für Verhandlungen

Pariser Nahost-Konferenz suchte nach neuen Ideen

Paris. Israel und Palästinenser sollen mit neuen Angeboten für direkte Friedensverhandlungen interessiert werden. Die internationale Gemeinschaft will dafür »sinnvolle Anreize« erarbeiten. Darauf einigten sich Vertreter von 29 Staaten und internationalen Organisationen am Freitag auf einer von Frankreich initiierten Nahost-Konferenz in Paris. Frische Ideen könnten eine neue Dynamik freisetzen, sagte auch der für die Bundesregierung an den Gesprächen beteiligte Staatssekretär Markus Ederer.

An dem Treffen nahmen unter anderen alle UN-Vetomächte, die Arabische Liga und Deutschland teil. Auch UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon und die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini waren dabei. Ziel ist es, die Konfliktparteien wieder an den Verhandlungstisch zu bringen. Die Friedensgespräche liegen seit 2014 auf Eis, als Vermittlungsversuche der US-Regierung scheiterten. Vertreter Israels und der Palästinenserführung waren in Paris nicht dabei.

Fr...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 439 Wörter (3044 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.