Verloren im Paradies

Im Kino: Maria Schraders Film »Vor der Morgenröte« über Stefan Zweig

  • Von Gunnar Decker
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.

Wenn in Zeiten der Antiquiertheit des Bücherlesens ein Film über Stefan Zweig in die Kinos kommt, dann ist das schon mal ein Glücksfall. Wenn auch noch Josef Hader als Stefan Zweig und Barbara Sukowa als seine erste Frau Friderike mitspielen, sollte das dann nicht ein Anlass zur ungetrübten Freude sein?

Leider ist sie nicht ungetrübt, wie sich schon bei der ersten Einstellung herausstellt. Ein Bankett-Saal, in dessen Mitte ein riesiger Tisch steht, der fast ganz mit einem Blumenbukett bedeckt ist. Der Saal ist leer, wir sehen letzte Handgriffe von brasilianischen Blumenmädchen, bevor die Kellner wie Alexander Wolkows Holzsoldaten in den leeren Raum einmarschieren - und schon ahnt man: Das hier wird nichts. Warum? Weil man bereits an dieser Stelle meint, die Regieanweisungen mitzuhören, weil das alles - wie auch im folgenden - ebenso auf ausgestellte Weise ausstattungshaft wirkt wie jenes Blumenbukett auf dem Empfang des brasilianischen...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1139 Wörter (7233 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.