Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Nach dem Tortengate: Um was es geht

»neues deutschland« dokumentiert im Wortlaut eine Erklärung der linken Gruppe »TOP B3RLIN« zum Tortenwurf gegen Sahra Wagenknecht

  • Von TOP B3RLIN
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Auf dem Bundesparteitag der LINKEN in Magdeburg warfen AktivistInnen unter dem Namen »Torten für Menschenfeinde« der Fraktionsvorsitzenden Sahra Wagenknecht eine Torte ins Gesicht. Sie begründeten ihre Aktion mit deren Äußerungen zum »Gastrecht«, einer »nationalen Borniertheit« der Partei als Ganzes sowie der sich daraus angeblich ergebenden Nähe zur AfD.

Die uns unbekannten AktivistInnen »akkreditierten« sich für über das Zeitungsprojekt »Straßen aus Zucker« (SaZ) – allerdings ohne das Wissen der Redaktion. Die stellte umgehend klar, dass sie am Parteitag besseres zu tun gehabt hat. Damit könnte die Sache erledigt sein, käme sie nicht einigen offenbar sehr gelegen. Denn das Selbstverständigungsorgan der deutschen Bourgeoisie, die FAZ, erklärte TOP B3RLIN neben einigen anderen, aufgrund unserer wiederholten Kritik an Wagenknecht und weil die SaZ eines unserer Projekte ist, kurzerhand zu den ideologischen Drahtziehern – also gewiss...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.