Bernau benennt Straße nach Ex-Kanzler Schmidt

Bernau. Die Stadt Bernau (Barnim) ehrt den früheren Bundeskanzler Helmut Schmidt posthum mit einem eigenem Straßennamen. Im Ortsteil Schönow wird die bisherige Pappelallee zum 1. Januar 2017 in Helmut-Schmidt-Allee umbenannt. Dafür hätten sich die Stadtverordneten mehrheitlich in ihrer jüngsten Sitzung entschieden, erklärte eine Rathaussprecherin am Montag. Schmidt sei »einer der bedeutendsten Politiker der Nachkriegszeit« gewesen, hieß es zur Begründung. Mit der Straßenumbenennung solle seine besondere Lebensleistung gewürdigt werden. Die Pappelallee sei wegen des besonderen Bezugs zur Familie Schmidt ausgewählt worden - in Schmetzdorf, das zu Schönow gehört, wurde Ende des Zweiten Weltkriegs das erste Kind der Schmidts geboren. Der Junge war kurze Zeit nach der Geburt gestorben und in Schönow begraben worden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung