Werbung

Vorschläge zum Ende der Braunkohle

Bürgermeister und Landräte aus der Lausitz haben einen Brief mit Vorschlägen zum Strukturwandel an die Kanzlerin gerichtet.

Schwarze Pumpe. So wie andere Bürgermeister und Landräte aus der Lausitz unterzeichneten auch die Bürgermeisterin von Spremberg, Christine Herntier, und der Oberbürgermeister von Weißwasser in Sachsen, Torsten Pötzsch (beide parteilos), am Mittwoch in Schwarze Pumpe einen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Die Kommunen im Braunkohlerevier fordern vom Bund mehr Unterstützung für einen Strukturwandel im Zuge der Energiewende. Ein Staatsvertrag zwischen dem Bund und den Ländern Sachsen und Brandenburg könne etwa dabei helfen, alternative Industriearbeitsplätze zu finanzieren, lautet einer der Vorschläge, die in dem Brief unterbreitet werden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!