Wieder im Wachstum

Onlinebuchhandel

Nach einer Schwächeperiode hat der Verkauf von Büchern über das Internet in Deutschland wieder stark zugelegt. Insgesamt erzielte der Online-Handel im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 1,6 Milliarden Euro. Dies ist ein Plus von sechs Prozent. Dagegen fielen 2015 die Umsätze im stationären Einzelhandel (ohne E-Commerce) um 3,4 Prozent, wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels berichtete. Der Internethandel war nach stürmischem Wachstum 2013 und 2014 erstmals rückläufig gewesen. Nach Schätzungen entfallen rund 75 Prozent auf den Großhändler Amazon. Den Rest teilen sich kleinere Ketten sowie die übrigen Buchhandlungen. Fast jedes sechste Buch wird derzeit über das Netz verkauft. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung