Werbung

Konsum trifft sich zur Vertreterversammlung

Die Vertreterversammlung der Konsumgenossenschaft Berlin und Umgegend eG tritt an diesem Donnerstag in Berlin zusammen. Rund 60 000 Anteilseigner soll die Genossenschaft in Berlin noch haben. Bei der Versammlung geht es unter anderem um die Jahresabschlüsse der Genossenschaft und der GmbHs, in die die Immobilien ausgelagert wurden. Im Vorfeld der Versammlung war Kritik an der Darstellung der finanziellen Situation der Genossenschaft laut geworden. Während in Mitgliederrundbriefen des Vorstands von Jahresüberschüssen die Rede ist, spricht ein Anleger in einem offenen Brief, der »nd« vorliegt, von »Desinformation«. Eine schriftliche Anfrage des »neuen deutschlands« bezüglich der Situation der Konsumgenossenschaft blieb bis zu Redaktionsschluss dieser Seite unbeantwortet. mkr

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung