Gericht soll Gasnetz-Streit klären

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Nun ist es offiziell. Laut Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) sind die Gespräche zum Gasag-Rückkauf durch das Land Berlin gescheitert. Wie das »nd« hatten auch andere Medien bereits am vergangenen Wochenende berichtet, dass die Verhandlungen mit den Gasag-Gesellschaftern Eon, Vattenfall und Engie ergebnislos abgebrochen worden waren. Es bleibt also erst einmal bei der gerichtlichen Klärung der Gasnetzvergabe. Ein Urteil in dritter Instanz könnte allerdings erst 2019...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.