Ein Ball, zwei Brüder, drei Spiele

Unser Newsblog zum Turnier +++ Tag 2 der Fußball-EM 2016 in Frankreich +++ Die Spiele heute: Albanien - Schweiz 0:1, Wales - Slowakei 2:1, England - Russland 1:1 / Erneut Ausschreitungen in Marseille / Athen protestiert gegen Transparent

Der Gastgeber hat zum Auftakt gewonnen - das kann die Sorgen in Frankreich aber nur kurz überdecken, es stehen neue Streiks an. Und drei Spiele an einem Tag - das Turnier kommt heute in Schwung. Mit einer Premiere.

Update 20.40 Uhr: Athen protestiert gegen Transparent beim Spiel Albanien-Schweiz
Wegen eines Transparents albanischer Fans hat Griechenland bei der UEFA und den Organisatoren der Fußball-EM in Frankreich protestiert. Während der Partie zwischen Albanien und der Schweiz am Samstag war von Anhängern aus Albanien ein Transparent aufgehängt worden, das Griechenland des Völkermordes an 100.000 albanischstämmigen Bürgern in der heutigen Region Thesprotia beschuldigte. Die Aktion sei »eine Provokation von albanischen politischen Kreisen, die die albanisch-griechische Annäherung nicht wollen«, erklärte das griechische Außenministerium.

Damit werde die Regel der UEFA gebrochen, keine Plakate oder Transparente mit politischem Inhalt bei Fußballspielen aufzuhängen, hieß es weiter in der Erklärung des Athener Außenministeriums. Die Verantwortlichen sollten zur Rechenschaft gezogen werden.

Nach dem Abzug der deutschen Besatzungstruppen ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 2083 Wörter (14126 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.