Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Russische Hooligans verprügeln Spanier in Köln

Unser Newsblog zum Turnier +++ Tag 7 der Fußball-EM 2016 in Frankreich +++ Nordirland besiegt die Ukraine +++ Engländer gewinnen in letzter Minute +++

Zweimal hat Frankreich lange auf Tore warten müssen, zweimal wurde das Warten belohnt: der Gastgeber hat als erstes Team bei der EM das Achtelfinale gebucht. Heute kann die DFB-Elf nachziehen - oder Polen.

Update 20.45 Uhr: Russische Hooligans verprügeln Spanier in Köln
Russische Hooligans haben am Donnerstag in Köln drei Spanier angegriffen und verprügelt. Nach Polizeiangaben schlugen die Russen auf die beiden Männer und die Frau ein, als diese Aufkleber einer linksgerichteten Bewegung auf der Domplatte verteilten. Einer der angegriffenen Spanier erlitt einen Nasenbeinbruch, der andere wurde leicht verletzt. Zivilfahnder nahmen sechs Männer fest, ein weiterer soll auf der Flucht sein. Der »Express« (Köln) hatte als erstes über den Vorfall berichtet.

Die Hooligans sollen einer russischen Gruppe angehören. Sie waren auf dem Rückweg in ihre Heimatstadt Moskau, in ihren Taschen fanden die Polizisten Eintrittskarten für das EM-Spiel England-Russland. »Wir wissen aber nicht, ob sie dort auch waren oder zuvor ausgewiesen wurden«, sagte ein Polizeisprecher. Die Gruppe soll mindestens eine Nacht in Köln festgehalten werde...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.