Erfolg für Fahrradvolksentscheid

107.000 Berliner befürworten Volksbegehren

  • Von Maria Jordan
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Initiative »Volksentscheid Fahrrad« sammelt über 100 000 Unterschriften in Rekordzeit und feiert den ersten Etappensieg mit einem Fahrradkorso vor der Senatsverwaltung.

Unter lautem Geklingel und Jubelrufen zieht am Dienstagmittag der Fahrradkorso vor die Senatsinnenverwaltung in der Klosterstraße in Mitte. »107 000!« skandieren die Aktivisten immer wieder und heben triumphierend ihre Räder in die Luft. 107 000 - Das ist die Zahl der Unterschriften, die die Initiative »Volksentscheid Fahrrad« in Rekordzeit gesammelt hat und am Dienstag bei der Senatsverwaltung einreichte.

»Damit sind wir Berlins schnellster Volksentscheid«, ruft Initiator Heinrich Strößenreuther seinen Mitaktivisten zu. Gerade einmal dreieinhalb Wochen brauchte die Initiative für die Unterschriftensammlung. Mit den über 100 00 Signaturen haben die Fahrradaktivisten die erste Etappe des Volksentscheids locker gestemmt, bloß 20 000 Unterschriften binnen sechs Monaten wären hierfür nötig gewesen. »Wir sind über das Ziel hinausgeschossen«, sagt auch Fahrradaktivist René Könitz. »Wir sind erleichtert, wird haben es ges...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.