Werbung

Messerattentat in Frankreich

Doppelmord an Polizistenpaar wird Islamischem Staat zugerechnet

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Paris. Nach dem mutmaßlich terroristischen Doppelmord in Frankreich haben Ermittler drei Männer aus dem Umfeld des Angreifers in Polizeigewahrsam genommen. Es handele sich um Männer im Alter von 27, 29 und 44 Jahren, sagte Staatsanwalt Brice Robins am Dienstag. Nähere Details nannte er nicht. Innenminister Bernard Cazeneuve hatte zuvor gesagt, es gehe nun darum, mögliche Komplizen zu finden.

Der von Spezialkräften der Polizei erschossene Angreifer wurde als Larossi Abballa identifiziert. Die Staatsanwaltschaft eröffnete ein Ermittlungsverfahren wegen Mordes an Amtspersonen, versuchten Mordes und Freiheitsberaubung im Zusammenhang mit Terrorismus.

Der 25-jährige Täter habe sich wenige Wochen vor der Tat zur Terrormiliz Islamischer Staats (IS) bekannt, sagte der für Terrorismus zuständige Staatsanwalt François Molins am Dienstag auf Basis erster Ermittlungen. Der Mann habe zunächst den Polizisten und anschließend dessen Frau getötet. dpa Seite 7

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!