Werbung

Neue Sanktionen Chinas gegen Nordkorea

Peking. China weitet im Streit um das Atomprogramm der VR Korea seine Sanktionen gegen das Nachbarland aus. Wie das chinesische Handelsministerium am Mittwoch in Peking mitteilte, dürfen eine Reihe von Waren, die zur Produktion von Waffen genutzt werden könnten, nicht mehr nach Nordkorea exportiert werden. Die Liste der verbotenen Artikel umfasst unter anderem verschiedene Metalllegierungen, Zubehör für Laser-Schweißgeräte sowie einige Materialien, die zum Bau von Chemiewaffen genutzt werden könnten. Bereits im April hatte China angekündigt, Kohle, Stahl und einige andere Rohstoffe unter bestimmten Voraussetzungen nicht mehr nach Nordkorea einführen zu wollen. Zudem wurde ein Exportverbot für Flugzeugtreibstoff nach Nordkorea verhängt. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln