Werbung

Hormonschädigende Stoffe werden definiert

Brüssel. Die EU-Kommission hat Kriterien zur Definition hormonstörender Stoffe in Pestiziden und Bioziden wie Desinfektions- oder Holzschutzmitteln vorgeschlagen. Grundlage sollen Kriterien der Weltgesundheitsorganisation WHO sein, teilte die EU-Behörde mit. So soll es besser möglich sein, Substanzen mit schädlicher Hormonwirkung zu erkennen. Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion im EU-Parlament bezeichnete die Kriterien als »halbgar« und viel zu eng gestaltet. Zudem lasse die Kommission diverse unternehmensfreundliche Ausnahmen zu. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen