Die Vergeltung der Besatzer war grausam

Endlich auf Deutsch: das internationale Standardwerk von Mark Mazower über Griechenland unter Hitler

  • Von Harald Loch
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Erst 20 Jahre nach der bei Yale University Press veröffentlichten US-amerikanischen Originalausgabe »Inside Hitler’s Greece«, die international als ein Standardwerk gilt, ist nun die deutsche Übersetzung der historisch wie soziologisch sorgfältiger Untersuchung unter dem Titel »Griechenland unter Hitler« erschienen. Damit ist endlich die Auseinandersetzung mit dem mörderischen Wirken der NS-Kriegsmaschinerie in Griechenland in das Land zurückgeholt, aus dem jüngst die schrillsten Töne gegen »die faulen Griechen« erklangen und manche Banker und Politiker fast Besatzungsallüren offenbarten. Vielleicht wäre einigen Eiferern manch niederträchtiges Wort im Halse steckengeblieben, hätten sie das Buch von Mark Mazower früher gelesen.

Der Professor an der Columbia University New York beschreibt die Weltkriegszusammenhänge und den mit einer bitteren militärischen Niederlage quittierten narzisstischen Alleingang Mussolinis, der bei der Erob...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 603 Wörter (4455 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.