Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Morddrohungen gegen Leipzigs Polizeipräsident Merbitz

Merbitz: »In Deutschland herrscht Pogromstimmung« / Auch Familie ist Ziel von rechtsradikalen Anfeindungen

Leipzig. Der Leipziger Polizeipräsident Bernd Merbitz erhält einem Medienbericht zufolge Hassbriefe und Morddrohungen. Auch seine Familie bleibe von den Anfeindungen nicht verschont, sagte Merbitz dem Nachrichtenmagazin »Focus« (Ausgabe 18. Juni). Auf einer rechten Internet-Seite seien seine Adresse und das Kennzeichen des Autos veröffentlicht worden.

»Seit vielen Jahren positioniere ich mich klar gegen Rechtsextremismus. Das passt vielen nicht«, sagte Merbitz, der zugleich Leiter des Operativen Abwehrzentrums (OAZ) ist, das sich in Sachsen um rechtsradikale Straftaten kümmert. »Sie verbreiten Unwahrheiten, wollen mich kaputtmach...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.