Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Rassismusverdacht gegen Polizei in Grimma

Beamte lassen Flüchtling Luft aus dem Fahrrad und klauen offenbar Ventile / In Berlin reißt Frau einer 13-Jährigen Kopftuch herunter / 40 Vermummte Hooligans ziehen bewaffnet durch Uni Bremen

Grimma. Polizisten des Reviers in Grimma sollen sich fremdenfeindlich verhalten haben. Der Leipziger Polizeipräsident Bernd Merbitz habe eine dienstrechtliche Prüfung veranlasst, bestätigte die Polizeidirektion am Sonntag einen Bericht der Internetausgabe des Nachrichtenmagazins »Focus«. Bei einer Kontrolle war den Beamten am Fahrrad eines 17-jährigen Flüchtlings aus Syrien aufgefallen, dass die Lampe nicht funktionierte. Einer der Polizisten ließ daraufhin die Luft aus den Reifen und nahm die Ventile mit. Als der Geflüchtete am nächsten Tag seine Ventile abholen wollte, waren diese angeblich nicht mehr aufzufinden. Das Handeln der Beamten habe zumindest »den Anschein der Fremdenfeindlichkeit«, sa...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.