Werbung

Nicht zufällig Sachsen

Theatertreffen zum NSU

Ein Theatertreffen mit Aufführungen in mehreren sächsischen Städten soll der Geschichte der Terrorzelle »Nationalsozialistischer Untergrund« (NSU) nachgehen. »Wir wollen zeigen, dass es kein Zufall war, dass die NSU-Leute nach ihrer Flucht aus Jena ausgerechnet hier abgetaucht sind«, sagte Projektleiter Franz Knoppe von der Theatergruppe Grass Lifter am Montag in Chemnitz.

Auftakt ist am 1. November in Chemnitz mit dem Stück »Die Lücke« des Schauspiels Köln. Bis zum 11. November sind für das Projekt »Unentdeckte Nachbarn« neun Aufführungen geplant. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!