Weniger Tarif mehr Trittbrett

Gewerkschaft ver.di will mit Aktionswoche mehr Menschen zum Eintritt bewegen

  • Von Jörg Meyer
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Der größte Teil der Beschäftigten findet Tarifverträge wichtig, doch zuständig dafür, sie zu erkämpfen, sind »die anderen«.

Es ist ein Kreuz mit den Tarifverträgen. Einerseits halten 94 Prozent der Beschäftigten Tarifverträge für wichtig oder sehr wichtig und 64 Prozent glauben, dass sie ohne einen Tarifvertrag weniger verdienen würden. Aber: Nur noch durchschnittlich 60 Prozent arbeiten in Betrieben, Fabriken oder Dienststellen, in denen ein Tarifvertrag gilt.

Das sind drei Ergebnisse einer zum Wochenanfang vorgestellten repräsentativen Umfrage, die ver.di in Auftrag gegeben hatte. Die Dienstleistungsgewerkschaft begann am Montag mit ihrer ersten von zwei betrieblichen Aktionswochen in diesem Jahr. Diese steht unter dem Motto »Gute Arbeit - Gute Löhne. Tarifverträge bringen mehr«. In der laufenden Aktionswoche wollen nach Gewerkschaftsangaben ver.di-Sekretäre in hunderte Betriebe gehen und für den Eintritt werben. Ihr Argument: Für die Stärkung der Tarifbindung müssen mehr Beschäftigte aktiv werden.

Tarifverträge? »Dafür sind die ja da.« »Die« me...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 593 Wörter (4138 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.