Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

«Arschloch» im Landtag

CDU-Politiker nennen LINKE Krawallbrüder, Terroristen und Partisanen. Da verwundert es kaum, dass irgendwann auch das böse Wort mit «A» fällt.

Dresden. LINKEN-Politiker Sebastian Scheel hat sich mit einer verbalen Provokation im Landtag einen Ordnungsruf eingehandelt. Der Parlamentarische Geschäftsführer seiner Fraktion zitierte am Mittwoch einen Spruch des früheren Grünen-Politikers Joschka Fischer aus dem Jahr 1984 im Bundestag: «Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch.» Landtagspräsident Matthias Rößler, der ein paar Sekunden brauchte, um das Geschehen zu erfassen, fragte nach: «Kollege Scheel, bezieht sich das auf den amtierenden Präsidenten?». Antwort Scheels: «Ich habe nur ein Zitat gebracht.»

Hintergrund der verbalen Attacke: Rößler hatte zu Beginn der Sitzung das Ansinnen der Linkspart...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.