Werbung

Mutmaßlichen Geiselnehmer getötet

Viernheim. Nach einer mutmaßlichen Geiselnahme in einem Kino im hessischen Viernheim ist der Verdächtige tot. Spezialkräfte der Polizei hätten den Mann »final bekämpft«, dabei sei er zu Tode gekommen, sagte Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) am Donnerstag im Landtag in Wiesbaden. Es lägen keine Hinweise darauf vor, dass Dritte zu Schaden gekommen seien. Der Mann soll sich am Donnerstagnachmittag in dem Kino verschanzt haben. Es seien Geiseln »im Einwirkungsbereich des Täters« gewesen, so Beuth. Der mutmaßliche Täter sei maskiert gewesen und ersten Erkenntnissen zufolge mit einer Langwaffe in den Kinokomplex eingedrungen, es seien vier Schüsse gefallen. Der Täter habe einen verwirrten Eindruck gemacht. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!