Werbung

Zehntausende fordern in Chile mehr Rechte für Homosexuelle

Quito. Zehntausende Menschen haben in Santiago de Chile für mehr Rechte für Homosexuelle demonstriert. Mit einer riesigen Fahne in Regenbogenfarben marschierte die Menge am Samstag (Ortszeit) durch das Zentrum der chilenischen Hauptstadt. Die Demonstranten forderten die Regierung auf, die gleichgeschlechtliche Ehe und die Adoption für homosexuelle Paare zuzulassen. Die Zeitung »La Nación« berichtete in ihrer Onlineausgabe von mehr als 80 000 Teilnehmern. Die Organisation zur Integration von Homosexuellen in Chile hatte die Parade anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens organisiert. Die Demonstranten gedachten auch der Opfer des Attentats in einem Nachtklub in Orlando. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!