Sanierte Errungenschaften

Das große Moskauer Ausstellungszentrum WDNCh zieht wie in den sozialistischen Zeiten die Besucher an

  • Von Jens Malling, Moskau
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Die Sowjetunion verging, ihre große Ausstellung blieb. Wie einst zieht das Gelände am Prospekt Mira mit seinen Errungenschaften und Attraktionen die Besucher an.

Besonders an sonnigen Tagen besuchen viele Moskauer das Allrussische Ausstellungszentrum. Ihr Verhalten passt hier nicht ganz zu dem Überfluss beeindruckender Monumente. Fröhliche und respektlose Jugendliche planschen in einem riesigen Brunnen und bespritzen die Passanten. Rollschuhläufer jagen über den glatten Asphalt.

Die entspannten Moskauer mieten Fahrräder und essen Zuckerwatte mit ihren Kindern. Die Mitglieder der wachsenden und relativ neuen Mittelklasse der Stadt genießen ihre Freizeit. Sie bewundern die Pavillons von außen oder gehen hinein. Hier gibt es eine große Auswahl an Ausstellungen und kulturellen Veranstaltungen.

»Ich komme immer gern hierher, wenn ich etwas freie Zeit habe. Die WDNCh ist einer meiner Lieblingsorte in der Stadt. Ich weiß nicht so viel über die Geschichte, aber ich verbinde das Ausstellungszentrum mit der Einheit der Nation. Sie wird durch die verschiedenen Pavillons und den Hauptbrunnen symb...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1026 Wörter (7053 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.