Werbung

Militärmanöver mit US-Beteiligung in der Westukraine begonnen

Kiew. Inmitten des andauernden Konflikts in der Ostukraine hat die ukrainische Armee am Montag ein Militärmanöver mit US-Beteiligung im Westen des Landes begonnen. An der knapp zweiwöchigen »Rapid Trident«-Übung nahe der polnischen Grenze nehmen insgesamt 1800 Soldaten aus 14 Staaten teil, sagte ein Armee-Sprecher. Die meisten gehören der NATO an. Die Übung soll nach Angaben der US-Armee die Zusammenarbeit zwischen der Ukraine, den USA und der NATO stärken. Seit 2015 bilden auch US-Soldaten Angehörige der ukrainischen Armee aus. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!