Bud Spencer ist tot

Olympia-Schwimmer und Hollywood-Star: Der italienische Schauspieler ist im Alter von 86 Jahren gestorben

Berlin. Der italienische Schauspieler Bud Spencer, der in zahlreichen Spaghetti-Western mit charmanter Rauflust zum Publikumsliebling avancierte, ist am Montag im Alter von 86 Jahren gestorben. »Mit größter Trauer müssen wir euch mitteilen, dass Bud zu seiner nächsten Reise fliegt«, erklärte die Familie am Abend im Internetdienst Twitter. Politiker und Schauspielkollegen zollten der Leinwand-Legende Respekt.

»Ciao Bud Spencer, wir haben Dich so geliebt«, twitterte Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi. Kulturminister Dario Franceschini würdigte den Verstorbenen als »großen Darsteller unseres Kinos«. Spencer habe es »in seiner langen Karriere geschafft, ganze Generationen zu unterhalten«. Filmkollege Russell Crowe schrieb auf Twitter: »Ruhe in Frieden, Bud Spencer.«

Die Titel von Spencers Filmen sprachen Bände: Mit Streifen wie »Vier Fäuste für ein Hallelu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 417 Wörter (2833 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.