Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der nächste Trainer geht

Auch Roy Hodgson hat nach der EM keinen Job mehr

Paris. Nein, Nachfragen ließ Roy Hodgson nicht mehr zu. Es war spät am Abend, kurz nach 23 Uhr, als er mit starrem Blick sein finales Statement als Teammanager der englischen Nationalmannschaft verlas: »Es ist Zeit für jemand anderen, um zu übernehmen«, sagte der 68-Jährige nach dem Achtelfinalaus gegen den EM-Neuling Island: »Es tut mir leid, dass es wieder mit einem Ausscheiden geendet hat.« Dann schlich er nach knapp zweieinhalb Minuten ohne weitere Worte aus dem Saal.

Vergessen war die perfekte EM-Qualifikation, die bei Fans und Spielern große Hoffnungen geweckt hatte. Zu schwer wog die 1:2-Blamage des selbst ernannten Titelanwärters gegen den Außenseiter Island. Nach...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.