Elektrosponti

Die Straßenkünstlerin »Barbara« gewann einen Grimmepreis

  • Von Velten Schäfer
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Wer sie eigentlich ist, weiß niemand. Das spielt aber auch keine Rolle. Fest steht immerhin, dass »Barbara« sich eine erhebliche mediale Reichweite erarbeitet hat: Gemessen in Facebook-Fans ist sie inzwischen gut viermal so beliebt wie etwa die SPD.

Dass »Barbara« für ihre unautorisiert öffentlich angeschlagenen und fotografiert im Netz verbreiteten Thesen, Schild- und Plakatmanipulationen, Sinnsprüche, Kurzgedichte und politästhetischen Kommentare zu Weltlage und Straßenbild nun einen Grimme-Online-Medienpreis erhalten hat, gehört zu den besseren Entscheidungen der Jury. Zwischen den ansonsten ausgezeichneten budgetst...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 302 Wörter (2102 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.