Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Lateinamerikas Wallenberg

Das Centrum Judaicum zeigt einen Film über José Arturo Castellanos

  • Von Jérôme Lombard
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Auf einer grünen Wiese steht ein starker, vitaler Baum. Die Szenerie könnte überall sein. Sie ist so beliebig wie universell. Der Baum als Symbol des Lebens wird zum filmischen Startpunkt. Als Sinnbild einer Geschichte, die vom Triumph des Lebens über den Tod erzählt: Es ist die Lebensgeschichte von José Arturo Castellanos (1891-1977). Über das Leben und die mutigen Taten des Diplomaten aus El Salvador, der in den dunklen Zeiten von Schoa und Zweitem Weltkrieg tausenden von den Nationalsozialisten verfolgter Juden das Leben gerettet hat, ist Anfang des Jahres ein Dokumentarfilm erschienen. »The Rescue« lautet der bezeichnende Titel. Das Centrum Judaicum zeigt den Film aus kanadischer Produktion erstmalig in Deutschland. Noch einige Tage ist er in den Räumen des Centrums in der Oranienburger Straße in Mitte zu sehen.

Die Dokumentation, die die zwei in Kanada lebenden Enkelsöhne von Castellanos, Jose und Arturo Castellanos, gedreht ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.