Werbung

Konstanzer »Südkurier« hebt Schreibverbot auf

Konstanz. Nach rund zwei Monaten wurde das Schreibverbot gegen den »Südkurier«-Redakteur Michael Lünstroth aufgehoben. Dieses war ihm von seinem Arbeitgeber erteilt worden, weil er angeblich bei seiner Berichterstattung über die Schließung des traditionsreichen Scala-Kinos in Konstanz (Baden-Württemberg) seine »Sorgfaltspflicht« verletzt haben soll. In seinem Text hatte Lünstroth auch der Konstanzer Stadtverwaltung vorgeworfen, sich nicht engagiert genug für den Erhalt des Kinos eingesetzt zu haben. Aufgrund vielfacher Beschwerden aus der Leserschaft und auch aus Kollegenkreisen wurde nun das Schreibverbot gegen den engagierten Reporter zurückgenommen. Die gegen ihn ausgesprochene Abmahnung allerdings besteht weiter. Bleibt der »Südkurier« in dieser Frage stur, droht eine arbeitsrechtliche Auseinandersetzung. hre

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!