Als das Fieber über Deutschland kam

Wie die Engländerin Ernestine Amy Buller die Deutschen in der Zeit des Hakenkreuzes erlebte

  • Von Regina Stötzel
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Ich glaube, am Ende werden wir gewinnen, und nicht der Führer oder die NSDAP«, ist eine junge Lehrerin überzeugt. Sie hasst die Partei, will ihr »nicht kampflos das Feld« überlassen. Der Kampf sei zwar nur »im Kleinen« möglich, aber auf vielfältige Weise. Für ihren Geschichtsunterricht, in dem sie unter anderem die NS-Rassenlehre behandeln muss, hat sie sich eine perfide Strategie ausgedacht. Von Besuchen in England weiß sie, dass Kinder bei eintönigem Unterricht »nicht das Geringste« lernen. »Die Rassenlehre langweilig zu unterrichten, ist ganz einfach. Die anderen Stunden hingegen versuche ich so spannend wie möglich zu machen.« Stellen die Kinder Widersprüche fest zwischen dem »offiziellen« und dem »anderen« Unterricht, so sagt sie: »Über das, was der Führer sagt, wird nicht diskutiert.«

Auch ihr Kollege hat sich dafür entschieden, seine Stelle nicht den Nazis zu überlassen, denn sonst »gibt es an der ganzen Schule keinen ehrli...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 947 Wörter (6257 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.