Der Taubstumme hält eine Rede

Eugéne Ionescos »Die Stühle« in der Regie von Sebastian Sommer im Berliner Ensemble

  • Von Stefan Amzoll
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Anfangs ist Rockgewitter. Man kann es nicht bleiben lassen. Harte Rhythmen schütten die Ohren zu. Zwei Menschen, »Schätzchen« ruft er ihr zu, quälen sich über die schwarze, leere Bühne mit der Tür hinten. Schon bald tappen sie verbogen und verzerrt im Rhythmus der Klänge und suchen nach Sitzgelegenheit, um besser plaudern, intensiver ihren Träumen nachgehen zu können. Dass oben etwas baumelt, ist nicht sogleich zu erfassen. Aber die Tür hinten, die fällt ins Auge. Öffnet sie einen Spalt, fällt grelles Licht hindurch. Tür? Keine gewöhnliche. Sie soll einer ganzen Gesellschaft Einlass gewähren. Einer kuriosen, erlauchten, schönen, fotogenen, ordensgeschmückten, gut betuchten, ja göttlichen, in allem besser als die Haut und die Hüte der Straße.

Die Aufführung des 1952 geschriebenen Stücks mit dem Untertitel »Tragische Farce« hat drei Darsteller, von denen zwei, Mann und Frau, uralt sind und sich unentwegt beschnuppern und ulkig beharken un...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 931 Wörter (5643 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.