Werbung

Mann zündet sich am Ostbahnhof selbst an

Ein 42 Jahre alter Mann hat in Friedrichshain versucht, sich selbst anzuzünden. In der Nähe des Ostbahnhofs hat er am Dienstagmorgen seine Jacke ausgezogen, auf den Boden geworfen und dort angezündet, wie die Bundespolizei mitteilte. Dann stellte er sich auf die Jacke, so dass Flammen auf seine Hose übergriffen. Da er dabei von Polizisten beobachtet worden war, konnten Beamte den Brand rasch löschen. Der Mann kam leicht verletzt zur Behandlung ins Krankenhaus. Warum er sich selbst anzünden wollte, war zunächst unklar. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!