Werbung

Zu wenige Kitaplätze in Hochschulstädten

Berlin. In Hochschulstädten gibt es für studierende Mütter und Väter zu wenige Kinderbetreuungsplätze. Darauf wies das Deutsche Studentenwerk (DSW) am Dienstag zum Auftakt einer dreitägigen Kitakonferenz in Bonn hin. Die Studentenwerke betreuen in 218 Kindertageseinrichtungen über 8700 Kinder. Obwohl das Angebot seit 2003 um 70 Prozent erhöht wurde, »sind mindestens 2000 weitere Plätze erforderlich«, sagte DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!