Geraubte Kindheit

Nach einem Bericht von UNICEF leben etwa 250 Millionen Minderjährige in Kriegs- und Krisenregionen

  • Von Aert van Riel
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Auf unangenehme Themen wollte Gerd Müller nicht angesprochen werden. Der Entwicklungsminister hatte soeben am Dienstag gemeinsam mit Vertretern des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen UNICEF einen Bericht zur Situation von Flüchtlingskindern vorgestellt, als ein Journalist in der Bundespressekonferenz wissen wollte, ob sich Müller vor kurzem im Bundessicherheitsrat für oder gegen diverse Rüstungsexporte eingesetzt habe. »Das ist heute nicht das Thema«, meinte der CSU-Politiker. Er fügte einige Floskeln an, dass die Bundesregierung weniger Waffen in der Welt sowie Frieden und Verständigung wolle. »Es werden keine Waffen in Krisengebiete geliefert«, beteuerte Müller.

Daraus würde folgen, dass die Bundesregierung trotz der gesteigerten Ausfuhren von Kriegsmaterial in alle Welt keine Mitverantwortung für das Leid vieler Menschen trägt, die derzeit zur Flucht gezwungen werden. Dagegen legen etwa die deutschen Rüstungsexporte in die...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 609 Wörter (4263 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.