Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Berlin: Rechter Autozündler 
war der Polizei bekannt

26-Jähriger wurde aber nicht als V-Person oder Informant geführt

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Polizei hat am Donnerstag Medienberichte dementiert, dass es sich bei dem in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Lichtenberg festgenommenen mutmaßlichen Brandstifter um einen Informanten der Polizei handelt. In einer Pressemitteilung, die am frühen Nachmittag die Redaktionen erreichte, hieß es: Der 26-Jährige »wurde und wird nicht als Informant oder V-Person der Polizei Berlin geführt«. Der Verdächtige ist den Behörden aber sowohl wegen allgemeiner als auch politisch motivierter Kriminalität bekannt.

Zahlreiche Medien hatten zuvor spekuliert, dass es sich bei dem mutmaßlichen Brandstifter um einen Spitzel der Behörden handeln könnte. Quellengrundlage für die Mutmaßungen waren unter anderem auf einer linken Internetplattform aufgetauchte angebliche Verhörprotokolle, nach denen sich der 26-Jährige als behördlicher Unterstützer angeboten haben soll. Koordiniert wurde die Festnahme laut Polizei durch die vor kurzem einger...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.