Personalrat ein Rassist und Hetzer?

Charité distanziert sich von Äußerungen eines leitenden Angestellten

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Der Chef des Fakultätspersonalrats der Charité soll Vorsitzender eines rechten Vereins sein. Antifaschistische Aktivisten machen seine Äußerungen öffentlich und fordern seine Absetzung.

»Zukunft Heimat« heißt der Verein. Er organisiert Demonstrationen in Südbrandenburg, auf denen die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert wird. Auf der Facebookseite des Vereins wird dem AfD-Politiker René Riwoldt für sein Abschneiden bei der Bürgermeisterwahl in Mittenwalde gratuliert. Einer der Sprecher des Vereins ist Christoph Berndt, gleichzeitig Chef des Fakultätspersonalrats der Universitätsklinik Charité.

Unbekannte hatten mit einem Transparent am Charité-Bürogebäude in Mitte auf diese Verbindung aufmerksam gemacht, Berndt als »menschenverachtenden Hetzer im Spreewald« bezeichnet und seine Entlassung gefordert. Als Personalrat darf er bei Einstell...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 311 Wörter (2278 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.