Keine Eintagsfliege

Hürdensprinterin Cindy Roleder gewinnt EM-Gold in Amsterdam, Mehrkampftrainer Wolfgang Kühne verhalf ihr zur nötigen Konstanz

  • Von Ralf Jarkowski, Amsterdam
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der Wechsel zu Mehrkampftrainer Wolfgang Kühne war für Cindy Roleder der »Jackpot«. Auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Rio holt sie sich bei der EM in Amsterdam ihre erste Goldmedaille ab.

Cindy Roleder strahlte und lachte, nach dem größten Sieg ihrer Karriere war sie rundum glücklich. Endlich hatte die Hürdensprinterin ihren Medaillensatz komplett: Bronze bei der EM 2014 in Zürich, Silber bei der WM 2015 in Peking - und nun Gold bei den Europameisterschaften in Amsterdam.

Über ihren ersten internationalen Titel hat sich die Leipzigerin »tierisch gefreut«, das Glück sprudelte nur so aus ihr heraus. »Ich hab’ mal gesagt, ich habe noch ein Ziel: Und zwar die Nationalhymne nur für mich zu hören.« Dieses Gefühl durfte sie am Freitag, am Tag nach dem EM-Endlauf über 100 Meter Hürden, endlich auskosten.

Nach schwachem Start kam Roleder wie so oft noch richtig in Fahrt und spielte im Finish ihre Stärke aus. In 12,62 Sekunden stürmte sie als Erste ins Ziel. Nur im WM-Finale von Pe...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 418 Wörter (2589 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.