Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Luft, die wir atmen

Michael Müller-Görnert über das umstrittene Diesel-Fahrverbot, eine blaue Plakette für ungefälschte Abgastests und ein generelles Umsteuern in der Verkehrspolitik

  • Von Michael Müller-Görnert
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Können wir mit Fahrverboten die Schadstoffbelastung in den Städten mindern oder sind sie ein Angriff auf die Freiheit der Bürger? Darüber tobt derzeit eine heftige Debatte. Fakt ist: Obwohl es durchaus Erfolge bei der Luftreinhaltung gab, haben zahlreiche Städte nach wie vor erheblich mit gesundheits- und umweltschädlichen Schadstoffen zu kämpfen. Das kann zu Herz- und Lungenkrankheiten führen, im schlimmsten Fall zum vorzeitigen Tod.

Spätestens seit dem Abgasskandal ist klar, dass Autohersteller und Politik mitschuldig an dieser Situation sind. Besonders, nachdem jetzt bekannt wurde, dass die Bundesregierung von den Manipulationen bereits 2012 wusste, die EU-Kommission sogar schon 2010. Die Politik hat zugelassen, dass Autos die Abgasgrenzwerte auf der Straße um ein Mehrfaches überschreiten. Statt die Gesundheit der Menschen und die Umwelt zu schützen, hielt sie schützend die Hand über die Autoindustrie.

Dabei hat Deutschlan...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.