Landtag will Einblick in BER-Finanzen

Um den Airport endlich auf die Zielgerade zu bringen, gewähren die Eigentümer der Flughafengesellschaft einen Kredit von 1,1 Milliarden Euro, Brandenburg trägt davon 410 Millionen Euro.

Potsdam. Mit der weiteren Finanzierung des Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld sollte sich am späten Montagnachmittag der zuständige Sonderausschuss im Landtag befassen. Die Freien Wähler verlangten Aufklärung über die aktuelle Finanzlage der Flughafengesellschaft. Dabei geht es unter anderen um die Freigabe eines weiteren Milliardenkredits, für den eine Genehmigung der EU-Kommission noch aussteht. Die Abgeordneten wollen außerdem wissen, ob die Finanzierung des Flughafenbaus bei einer möglichen erneuten Verschiebung der Eröffnung des Airports gesichert ist. Bislang hält der Aufsichtsrat an der Eröffnung im Herbst 2017 fest.

Auf eine parlamentarische Anfrage ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 310 Wörter (2199 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.