Altmaier: Kein erhöhtes Terrorrisiko durch Geflüchtete

CSU fordert nach Attacke von Würzburg Begrenzung des Zuzugs von Asylbewerbern / Zweifel an bisherigen Angaben zur Herkunft des Angreifers

Berlin. Nach der als terroristisch eingestuften Attacke eines 17-Jährigen bei Würzburg ruft die CSU nach einer Begrenzung des Zugzugs von Geflüchteten. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann sagte, »wir müssen wieder eine stärkere Kontrolle überhaupt über alles behalten, was in unser Land kommt. Wir müssen auch den Zuzug begrenzen und dadurch dann in der Lage sein, uns mit denen, die da sind, denen, die auch wirklich fluchtberechtigt sind, dann auch intensiv zu befassen und alles dafür zu tun, dass die nicht derartig aus dem Ruder laufen.«

Kanzleramtsminister Peter Altmaier von der CDU sieht dagegen kein erhöhtes Terrorrisiko durch Asylbewerber. Wenn sehr viele Flüchtlinge kämen, sei es aber selbstverständlich denkbar, »dass der eine oder andere von ihnen ebenfalls für solche Ideologien anfällig ist«. Aber die Gefahr des Terrorismus durch Flüchtlinge sei »nicht größer und nicht kleiner als in der übrigen Bevölkerung«.

Bei dem...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 593 Wörter (4050 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.