Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die unglaubliche Geschichte vom Huhn Gerda

In Sachsen beschäftigte eine an der A4 lebende Henne wochenlang die Polizei - nun rief ihr Retter die Beamten an

Dresden. In Sachsen ist eine deutliche Aufstockung der Polizeistellen geplant, die Gewerkschaft der Polizei beklagt seit Längerem eine nicht mehr hinnehmbare Überlastung der Beamten. Da verwundert eine Mitteilung der Polizeidirektion Dresden vom Mittwoch nicht: Dort ist man erleichtert darüber, dass »die Geschichte um das Autobahn-Huhn Gerda (...) ein glückliches Ende genommen« habe. »Das Huhn, das sich - der Gefahr trotzend - seit einigen Wochen auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Altstadt und Neustadt einger...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.