Gespräche, Geduld, Aufklärung

Diskussion über Homosexualität und Islam in Neuköllner Dar-Assalam-Moschee

  • Von Nicolas Šustr
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Schwule haben in der muslimischen Community keinen leichten Stand. Ein Imam glaubt, dass die Gemeinde offener werde.

Schwule und Moslems sind in der allgemeinen Wahrnehmung nicht unbedingt eine Traumpaarung. Da gibt es gegenseitige Vorbehalte, und beide Minderheiten leiden unter Islamophobie und Homophobie. Dann gibt es auch noch Menschen, die beide Gruppen gleichermaßen ablehnen. An diesem Dienstagabend empfing Imam Mohammed Taha Sabri in der Dar-Assalam-Moschee in der Neuköllner Flughafenstraße zur Diskussion.

Seitdem viele Flüchtlinge in der Umgebung untergebracht wurden, stehenden die Betenden freitags bis auf den Bürgersteig. Gebetsteppiche werden auch mal provisorisch durch flachgelegte Kartons ersetzt. Bis zu 1500 Menschen kommen zum Hauptgebet der Woche, 500 mehr als vorher. Die Neuköllner Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) oder der CDU-Politiker Burkhard Dregger zum Beispiel. 2015 wurde Imam Taha Sabri sogar der Landesverdienstorden verliehen. Andererseits waren vor mehreren Jahren auch umstrittene sehr konservative bis islam...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 492 Wörter (3318 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.