Werbung

Den Wänden Leben eingeschrieben

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Am Anfang waren 550 Quadratmeter Raum, roh, ohne Identität. Der Raum gleicht den Menschen und wie wir sie oft wahr nahmen. Im März dieses Jahres übernahmen Menschen aus Albanien, Afghanistan, Bosnien, Irak, Kosovo, Pakistan und Syrien Räumlichkeiten des Museums Europäischer Kulturen und füllten sie mit Leben, mit ihrer Biografie. Den Wänden der Ausstellungsräume schrieben sie ihre Erinnerungen an die verlassene Heimat und die strapaziösen Wege ein. Sie alle sind KUNSTASYL, bilden die Initiative aus KünstlerInnen, Kreativen und Asylsuchenden. Ihre Arbeiten sind keine Überlieferungen aus der Vergangenheit, sondern Ausdruck gegenwärtiger Erinnerung. Teile von ausgemusterten Bettgestellen aus Notunterkünften werden zu Installationselementen. Ein umgedrehtes Bett schaukelt als Boot, sein Lattenrost verwandelt sich in die Wirbelsäule eines verlorenen Heims. nd

Foto: KUNSTASYL

22.7.-2.7.17, daHEIM: Einsichten in flüchtige Leben, Museum Europäischer Kulturen, Arnimallee 25 (Eingang auch über Lansstr. 8), Dahlem

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!