Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Keine Einigung im Streit um Südchinesisches Meer

Vientiane. Der Verband der Südostasiatischen Nationen (ASEAN) hat keine Einigung im Territorialstreit im Südchinesischen Meer erreicht. In der am Montag veröffentlichten Abschlusserklärung des Außenministertreffens in der laotischen Hauptstadt Vientiane wird weder das UN-Gerichtsurteil erwähnt noch wird China gerügt. Stattdessen heißt es lediglich, der Zehn-Staaten-Bund sei »ernsthaft besorgt« über die »Land-Aneignungen und Eskalation der Aktivitäten«. In dem Konflikt stehen sich China und die Philippinen, Malaysia, Vietnam und Brunei gegenüber. Peking beansprucht den größten Teil eines mehr als drei Millionen Quadratkilometer großen Gebiets im Südchinesischen Meer. Um diese Ansprüche zu untermauern, schüttete Peking dort mehrere künstliche Inseln auf. Vietnam hatte in der Nacht erklärt, der Territorialstreit im Südchinesischen Meer sei »ein Testfall für die Einheit und die zentrale Rolle der ASEAN«. AFP/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln