Schlechte Zensuren für Schwarz-Grün

Hessen: GEW und Opposition ziehen Schuljahresbilanz

  • Von Hans-Gerd Öfinger, Wiesbaden
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Auch in Hessen haben vor einigen Tagen die Sommerferien begonnen. Lehrergewerkschaft GEW und Oppositionsparteien stellen der schwarz-grünen Landesregierung schlechte Zensuren aus.

Als »bei weitem nicht ausreichend« bezeichnete GEW-Landeschef Jochen Nagel gegenüber »nd« die bildungspolitische Zwischenbilanz der Landesregierung zum Schuljahrswechsel, der mit der Halbzeit der Koalition zusammen fällt. Die Unzufriedenheit mache sich am mangelnden Willen zu fortschrittlichen Reformen, einer Abwertung des Lehrerberufs und einer Benachteiligung der Beamten gegenüber Tarifkräften fest.

Viele GEW-Mitglieder gingen auch in den letzten Monaten wieder auf die Straße, um gegen die Bildungs- und Kürzungspolitik der schwarz-grünen Landesregierung zu protestieren. Dies blieb nicht ohne Echo. So stoppte Kultusminister Alexander Lorz (CDU) im Frühjahr nach heftigen Protesten Kürzungen im Bereich der gymnasialen Oberstufen, bereits vollzogene Kürzungen wu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 464 Wörter (3436 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.