Berlin, du bist so wunderbar anders

Unternehmensnetzwerk sucht in Clubs und auf der Straße nach Antworten auf das »Berlin Gefühl« / Zwölf Gebote ergeben den Berlin-Code

  • Von Johanna Treblin
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

»Sei Herz, sei Schnauze, sei Berlin«. Seit acht Jahren sollen Berliner und solche, die es werden wollen, irgendetwas sein. Hinter das Wörtchen »sei« passt dabei eigentlich alles, und jeder kann sich darin wiederfinden: sei Straße, Laufsteg, Wirtschaft, Technologie. Besser noch funktionieren Adjektive: einzigartig, außergewöhnlich – Hauptsache Berlin.

Jetzt haben sich wieder ein paar Kreative eine Image-Kampagne für die Hauptstadt überlegt. Dieses Mal kommt sie nicht von oben, nämlich der Stadt, sondern von der Straße. So jedenfalls sieht es Alexander Wolf, Chef von »Außergewöhnlich Berlin«, einem Netzwerk von Unternehmen, Medien und Verbänden. Wolf ist Initiator der Kampagne »Like Berlin«, die zwar schon seit November läuft, aber erst im Juli offiziell startete und am Mittwoch in der Kuppel des Fernsehturms vorgestellt wurde.

Am Anfang standen Fragen. Zuerst ließ Wolf über das Club-Netzwerk Clubcommission Plakate in Bars und ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 488 Wörter (3182 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.