Werbung

Bitcoin-Börse setzt Betrieb aus

Hongkong. Die wichtige Bitcoin-Börse Bitfinex hat nach dem Diebstahl virtueller Münzen den Betrieb vorerst eingestellt. »Wir haben eine Verletzung des Sicherheitssystems entdeckt, die uns dazu zwingt, dass wir alle Transaktionen aussetzen«, teilte die Firma mit. Die Finanznachrichtenagentur Bloomberg berichtete, es gehe um 120 000 Bitcoins mit einem Gegenwert von 65 Millionen Dollar (58 Millionen Euro). Bitfinex kündigte an, dass festgestellt werden solle, was passiert sei. Dann sollen Wege gefunden werden, auf die Verluste zu reagieren. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen