Werbung

Drei Bürgermeister in zehn Tagen erschossen

Mexiko-Stadt. Innerhalb von zehn Tagen sind in Mexiko drei Bürgermeister erschossen worden. Jetzt wurde José Santa María Zavala aus dem Ort Huehuetlán El Grande im südlichen Bundesstaat Puebla in der Nacht bei seiner Fahrt auf der Autobahn getötet, wie die Polizei am Dienstag (Ortszeit) mitteilte. Wer die Schüsse abgab, war unklar. Der Mann hatte keine Drohungen angezeigt. Am 23. Juli war ein Bürgermeister in Chiapas erschossen worden, am nächsten Tag ein weiterer in Guerrero. Tags darauf hatte zudem den Ehemann einer neu gewählten Bürgermeisterin in Oaxaca dasselbe Schicksal ereilt. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen